Home
Der Vorstand
Turnen
Handball
Fussball
Wandertag Inklusiv
Inklusion
Archiv
Geschichte
Kontakt-Formular
Kontakte
Mitglied werden
Impressum
Datenschutz
Sitemap

2018

 

Sportlerehrung der Verbandsgemeinde Pellenz

 

Herzlichen Glückwunsch unserer 2. Damenmannschaft

 

 


2017

 

 

Auf diesem Wege gratulieren wir herzlich unserem Kassierer, Manfred Schumacher, der  im Rahmen der letzten Krufter Gemeinderatssitzung 2017, mit dem Wappenschild der Gemeinde, für seine vielen, ehrenamtlichen Tätigkeiten geehrt wurde.

 

Weihnachtsfeier beim TV Kinderturnen

 

Am Samstag, den 16.12.2017 strömten Groß und Klein in die Krufter Sporthalle, um gemeinsam zu feiern. Turnwartin Andrea Berschbach konnte viele Kinder und Eltern begrüßen, die sich über eine stimmungsvolle Veranstaltung freuen konnten. Rund 50 Kinder des TV Kruft und deren Eltern kamen zur Weihnachtsfeier der Abteilung Kinderturnen um das Jahr zu beenden.

Zu dem Lied „Schneeflocken hüpfen“ hüpften auch die Kinder unter der Anleitung von Andrea und Andrea. Mit einem großen Applaus wurde diese Darbietung dann auch belohnt.

Ganz nach dem Motto: Wenn jeder etwas mitbringt, ist genug für alle da wurde ein kleines Kuchen-Buffet aufgebaut. In gemütlicher Runde wurden Kekse geknabbert, Mandarinen verzehrt, Weihnachtslieder gesungen und eine vielfach bewunderte Deko, lud zum weihnachtlichen Foto-Shooting ein. Max spielte weihnachtliche Lieder auf seiner Trompete und stimmte die Turn-Gemeinschaft auf die Weihnachtszeit ein. In der kleinen Gerätelandschaft konnten alle Kinder noch einmal nach Herzenslust Rutschen, Springen, Klettern und Balancieren.

Dann wurde es wieder feierlich und beim Gesang von „Nikolaus komm in unser Haus“, betrat der Nikolaus die Turnhalle. Er hatte Vieles zu berichten, Gutes und Ermahnendes und am Ende verteilte er ein kleines Geschenk an alle Kinder.

Herzlichen Dank an alle Erwachsenen, die zum Gelingen des Nachmittags beigetragen haben. Es war für Alle eine gelungene Weihnachtsfeier, am Ende eines bewegten Kinderturnjahres.

 

Zur traditionellen Jahresabschlussfeier zusammen mit den Frauen der Turnabteilung und den Übungsleiterinnen und Übungsleitern der Abteilungen hatte der Vorstand des TV Kruft am Freitagabend 01.12 2017 vor dem 1. Advent ins Vereinslokal „Zum Hirsch“ eingeladen. Vorsitzender Helmut Breitbach konnte viele Aktive begrüßen, die sich über eine stimmungsvolle Veranstaltung und ein geschmackvoll zubereitetes Abendessen freuen konnten.

 

Die Organisation des Abends lag in den bewährten Händen von Turn-Chefin Andrea Berschbach, die erneut ein stimmungsvolles Programm zusammengestellt und mit viel Liebe zum Detail auch für eine vielfach bewunderte weihnachtliche Deko gesorgt hatte. 

 

Mit einem besinnlichen Gedicht und traditionellen Weihnachtsliedern, u. a. auch Kevin und Fabian mit dem Saxophon, stimmte sich die Gemeinschaft auf die Weihnachtszeit ein und verbrachte einen unterhaltsamen Abend im Kreis der Turnerfamilie. Selbstverständlich darf bei diesem Anlass auch ein kleines persönliches Geschenk an die „Familienmitglieder“ nicht fehlen, das von allen gerne angenommen wurde

Im Anschluss stand die Ehrung von langjährigen Vereinsmitgliedern an. Elke Barthen und Birgit Böhmer erhielten für 25 Jahre Treue zum TV 1896 Kruft ein Weinpräsent und eine Urkunde. Vorsitzender Helmut Breitbach stellte die Jubilarinnen vor und dankte, dass sie dem Verein bereits über so lange Zeit die Treue halten

 

Der Vorstand des TV 1896 Kruft e.V. dankt allen, die zum Gelingen dieses Festes beigetragen haben, ganz herzlich und wünscht jetzt schon ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

46. Wandertag des Turnverein Kruft am 20. August 2017

Seit 45 Jahren ist der Wandertag des TV 1896 Kruft e.V. ein fester Bestandteil im Veranstaltungskalender der Ortsgemeinde Kruft und hat sich auch in seiner 46. Auflage wieder als erfolgreiche Veranstaltung des „Turnvereins“ bewiesen, die nun zum dritten Mal „inklusiv“ durchgeführt wurde .

Bereits in den frühen Morgenstunden schnürten kleine und große Wanderer aus Kruft und Umgebung ihre Wanderschuhe und begaben sich vom Krufter Waldsee aus auf die landschaftlich reizvolle Strecke mitten im Herz des Vulkanparks. Bei gutem Wanderwetter konnten die Veranstalter insgesamt mehr als 320 Natur- und Wanderfreunde von nah und fern auf die schöne Strecke durch den Krufter und Laacher Wald schicken.

Nach der Idee der Aktion „Einfach gemeinsam – Sport in Kruft“ sollen sich Menschen mit Handicap und Menschen ohne Einschränkungen im Sport und Vereinswesen begegnen und „miteinander“ die Barrieren meistern. Die drei unterschiedlichen Streckenprofile über zwölf, sechs und drei Kilometer wurden gleichermaßen als Wander- Lauf- oder Rollistrecke angenommen.

Unterstützt durch die Profis von Special-Olympics, die erneut Teams aus unterschiedlichen Einrichtungen des Landes für Menschen mit Behinderung koordiniert hatten, gelang es erneut, allen aktiven Teilnehmern einen schönen und ausgefüllten Tag zu schenken.

Sowohl bei den beiden Verpflegungsstationen unterwegs als auch im Start-/Zielbereich am idyllisch gelegenen Waldsee wurden die Gäste bestens versorgt. Mit Würstchen, Steaks und selbstgebackenem Kuchen sowie Kaffee und kühlen Getränken konnte das körperliche Wohlbefinden nach dem „Zieleinlauf“ schnell wieder hergestellt werden.

Im Start-und Zielbereich am Krufter Waldsee konnten Groß und Klein am Gesundheitsprogramm "Fit mit Spaß" von Special Olympics teilnehmen. Mit der beliebten Tombola, die kaum Nieten kennt und bei der fast jeder aktive Wanderer etwas gewinnen kann wurde die Veranstaltung am frühen Nachmittag abgerundet.

Helmut Breitbach, Vorsitzender des TV Kruft, begrüßte über 300 Gäste am Waldsee und freute sich, dass die passende Mischung aus landschaftlich reizvoller Strecke im Vulkanpark, guter Verpflegung und die familiäre und gemütliche Atmosphäre am Fuß des Krufter Ofen die Wanderfreunde aus nah und fern jedes Jahr anzieht.

Er gratulierte allen Teilnehmern für ihre Leistungen sowie für den freundschaftlichen und sportlichen Geist, den alle in die Veranstaltung einbringen. Neben den vielen Helferinnen und Helfern und dem DRK für den gelungenen Ablauf der Veranstaltung, dankte er auch den zahlreichen Sponsoren, die mit Ihrer Unterstützung maßgeblich zum Erfolg des 46. Wandertages des TV Kruft beigetragen haben. RS

 

Jahreshauptversammlung des TV 1896 Kruft

 

Die Jahreshauptversammlung des TV 1896 Kruft e.V. fand am 10. März 2017 statt.

Nach Ehrung der verstorbenen Vereinsmitglieder wurden die Berichte des Vorsitzenden, der Geschäftsführerin, der Abteilungen Fussball, Handball und Turnen und des Kassierers vorgetragen. Vorsitzender Helmut Breitbach dankte in seinem Bericht besonders allen, die in dem vergangenen Jahr ehrenamtlich für den TV tätig waren.

Geschäftsführerin Hildegard Laux-West berichtete von den Abteilungssitzungen und erklärte, dass auch im Jahr 2017 weiterhin inklusive Veranstaltungen geplant sind. Dabei ist natürlich der jährliche Wandertag ein Highlight.

Kassierer Manfred Schumacher stellte in seinem Bericht die solide Finanzlage des Vereins in den Vordergrund, für die er seit mehr als 55 Jahren verantwortlich zeichnet.

Im Bericht des Kassenprüfers wurde die korrekte und vorbildliche Führung der Vereinsfinanzen bescheinigt und die Entlastung des Kassierers beantragt, die von der Versammlung auch einstimmig erteilt wurde.

Danach klärte Hildegard Laux-West die Anwesenden über die geplante Beitragsanpassung auf. Die Beiträge müssen ab 2018 geringfügig erhöht werden, da die bisherigen Beiträge dem Mindestbeitrag, der vom Landessportbund bestimmt ist, nicht entsprechen.

Der Vorsitzende Helmut Breitbach dankte abschließend für das Vertrauen und wünschte sich die Fortsetzung der guten Zusammenarbeit im Vorstand und mit den Abteilungen.

 

Turnverein 1896 Kruft e.V.


28. Februar 2017 Veilchendienstagszug: Do sin me debei

 

 


2016

 

45. Wandertag am

21. August 2016 in Kooperation mit

Special Olympics

für Menschen mit und ohne Handicap

Seit 44 Jahren ist der Wandertag des TV 1896 Kruft e.V. ein fester Bestand-teil im Veranstaltungskalender der Ortsgemeinde Kruft und hat sich auch in seiner 45. Auflage wieder als erfolgreiche Veranstaltung des „Turnvereins“ bewiesen. Bereits in den frühen Morgenstunden schnürten kleine und große Wanderer aus Kruft und Umgebung ihre Wanderschuhe und begaben sich vom Krufter Waldsee aus auf die landschaftlich reizvolle Strecke mitten im Herz des Vul-kanparks. Bei gutem Wanderwetter konnten die Veranstalter insgesamt mehr als 330 Natur- und Wanderfreunde von nah und fern auf die schöne Strecke durch den Krufter und Laacher Wald schicken. Nach den positiven Erfahrungen, die die Veranstalter bei der Planung, der rollstuhlgerechten Streckenführung, dem Notfallkonzept für Rettungsfahrzeu-ge im schwierigen Terrain und weiteren Herausforderungen im vergangenen Jahr sammeln konnten, war es keine Frage, den Wandertag 2016 wieder in-klusiv zu gestalten.
Die Idee der Aktion „Einfach gemeinsam – Sport in Kruft“ sieht vor, das sich Menschen mit Handicap und Menschen ohne Einschränkungen im Sport und Vereinswesen begegnen und „miteinander“ die Barrieren meistern. Die drei unterschiedlichen Streckenprofile über zwölf, sechs und drei Kilometer wur-den gleichermaßen als Wander- Lauf- oder Rollistrecke angenommen.
Unterstützt durch die Profis von Special-Olympics, die erneut Teams aus un-terschiedlichen Einrichtungen des Landes für Menschen mit Behinderung koordiniert hatten, gelang es, allen aktiven Teilnehmern einen schönen und ausgefüllten Tag zu schenken
Sowohl bei den beiden Verpflegungsstationen auf der wahlweise 6- oder 12 km langen Runde als auch im Start-/Zielbereich am idyllisch gelegenen Waldsee wurden die Gäste bestens versorgt. Mit Würstchen, Steaks und selbstgebackenem Kuchen sowie Kaffee und kühlen Getränken konnte das körperliche Wohlbefinden nach dem „Zieleinlauf“ schnell wieder hergestellt werden.
.
Im Start-und Zielbereich am Krufter Waldsee hatten sich um die Mittagszeit auch Landtagsabgeordnete Hedi Thelen aus Plaidt, Landrat Alexander Saftig sowie Ortsbürgermeister Rudolf Schneichel eingefunden und sich vor Ort ein Bild von der perfekt organisierten Veranstaltung des TV Kruft gemacht. Diese wurde mit der beliebten Tombola, die kaum Nieten kennt und bei der fast je-der aktive Wanderer etwas gewinnen kann am frühen Nachmittag abgerun-det.
Der Vorsitzende des TV Kruft, Helmut Breitbach, begrüßte die vielen Gäste am Waldsee und freute sich, dass die passende Mischung aus landschaftlich reizvoller Strecke im Vulkanpark, die Verpflegung unterwegs und hinterher und vor allem die familiäre und gemütliche Atmosphäre am Fuß des Krufter Ofen die Wanderfreunde aus nah und fern Jahr für Jahr anzieht.
Er dankte allen Teilnehmern für die gezeigten Leistungen sowie für den freundschaftlichen und sportlichen Geist, den alle in die Veranstaltung ein-bringen. Gleichzeitig dankte er den vielen Helferinnen und Helfern aus den Abteilungen und anderen Krufter Vereinen sowie dem DRK für den gelunge-nen Ablauf der Veranstaltung, die zeigt, dass die Krufter Turnfamilie auch 120 Jahre nach Ihrer Gründung treu zusammenhält. RS

 

 

Übungsleiterin Alexa Derks verabschiedet sich im April 2016

Seit 1983 ist sie im Besitz der Übungsleiterlizenz, die sie regelmäßig durch Fortbildungen verlängern lässt. Ihr Start als Übungsleiterin begann in der Kinderturnabteilung. Mit viel Engagement führte sie die Abteilung von 1989 bis 1996 als Turnwartin im Vorstand und plant die Kostüme für die Teilnahme an Karnevalsumzügen des TV, nach dem Motto nach dem Zug ist vor dem Zug hat sie meist schon ihre nächste Idee für ein neues fantasievolles Kostüm.

Im April 2016 verabschiedet sich Alexa.

Jahreshauptversammlung 2016

Bei der Jahreshauptversammlung am 04. März 2016 standen neben den Berichten der einzelnen Abteilungen  auch die Neuwahlen des Vorstandes auf dem Programm.


2015

Ehrenschild für Hildegard Laux-West

In seiner letzten Jahressitzung, am Freitag, den 11.12.2015  verlieh der Ortsgemeinderat Kruft den Ehrenschild, die höchste Auszeichnung der Ortsgemeinde an unsere Geschäftsführerin Hildegard. Für ihr langjähriges  ehrenamtliches Engagement erhielt sie diese Auszeichnung.

Herzlichen Glückwunsch!

 

 

Beschaulicher Jahresausklang der Turnerfrauen

Am vergangenen Wochenende schlossen die Frauen der Turnabteilung des Turnverein Kruft 1896 ihr sportliches Engagement für das laufende Jahr ab.

Der Verein hatte die einzelnen Gruppen unter ihrer Turnwartin Andrea Berschbach zur alljährlichen Weihnachtsfeier geladen. In fast familiärer, gemütlicher Runde wurde von Helmut Breitbach ein kurzer Rückblick über die Leistungen des Vereins in den vergangenen Monaten vorgetragen. Besonders hob er die gute Zusammenarbeit unter den Abteilungen hervor, deren Vorstände und verdiente Mitarbeiter als kleines Dankeschön ebenfalls geladen waren.

Besinnlich und beschaulich waren auch die weiteren Vorträge, insbesondere fand der von Ursel vorgetragene Beitrag über den Wandel der traditionellen Weihnachtszeitgestaltung und deren Abhandlung in der heutigen Zeit, viel Zuspruch, regte aber auch zur Nachdenklichkeit an.

Ein weiteres Wort des Dankes fand Helmut Breitbach für die am Abend anwesenden langjährig aktiven Mitglieder des Vereins. Gerade das langjährige Engagement mit und für Menschen komme in der aktuellen Zeit zu kurz. Deshalb zeigte er sich besonders erfreut, das er an diesem Abend mit Margret Schmitt, Hedwig Stein, Resi Klöppel, Maria Hilbig, Frauke Otto-Klapper und Benjamin Klapper doch einige Mitglieder mit der silbernen Ehrennadel für mindestens 25- Jährige Mitgliedschaft und Mitarbeit im Turnverein Kruft auszeichnen konnte. Die Geehrten wurden zusätzlich noch mit einem Weinpräsent bedacht. Ebenso, wenn auch ein wenig überraschend für sie persönlich, bedankte sich Helmut Breitbach, bei seiner Geschäftsführerin Hildegard Laux West, die über das Jahr gesehen viel Zeit und Energie in die Kampagne „Einfach Gemeinsam – Sport in Kruft“ zusätzlich zu ihren regulären Tätigkeiten investiert hatte. Gerade in der Zusammenarbeit mit der Gemeinde, der DJK Kruft/Kretz und auch den Mitarbeitern in den Behindertensportverbänden präsentierte sie den Turnverein in hervorragender Weise.

Den Worten des Vorsitzenden folgend vernahm man aus dem Munde des Nikolauses ebenso Worte des Dankes und der Freude. Gekonnt verstand er es, ein Lächeln in die Gesichter von Jung und Alt zu zaubern und schenkte mit seiner Anwesenheit dem Abend einen weiteren Höhepunkt. Gut gesättigt, besinnlich und zufrieden ging ein rundum gelungener Abend für die Turnerfrauen und die Vorstände des Turnvereins aus Kruft in gemütlicher Runde dem Ende entgegen.

Am 31. Januar hatten Ortsbürgermeister Schneichel und die beiden Krufter Sportvereine zur zweiten Veranstaltung des Projekts  „Einfach gemeinsam – Sport in Kruft“,  eine Initiative zur Inklusion behinderter Menschen im Sport eingeladen.
Bei der Begehung, die unter dem Titel „Krufts Sportstätten sollen barrierefrei werden“ stand, hatte sich eine illustere Runde aus Betroffenen und Experten zusammengefunden, um die Krufter Sportstätten auf ihre Barrierefreiheit hin zu inspizieren.
Betroffene, Angehörige, Fachleute, die mit den gesetzlichen Vorgaben vertraut sind, Vertreter der Verwaltung und der Fraktionen, die Sportvereine DJK Kruft/Kretz und TV Kruft und interessierte Krufter hatten sich zusammengefunden.
In seiner Einführungsansprache machte Rudolf Schneichel noch mal deutlich, dass der Begriff Barrierefreiheit vielschichtiger sei, als man denke. Er beziehe sich auf Menschen mit den unterschiedlichsten Behinderungen und generell  auf unterschiedliche Lebensbereiche.  Dies sei dem Artikel 9  der UN-Behindertenrechtskonvention deutlich zu entnehmen. Dieser Artikel beschriebe aber letztlich auch, dass die Vertragsstaaten dazu verpflichtet seien, geeignete Maßnahmen zur Beseitigung von Hindernissen und Zugangsbarrieren zu treffen.
Unter dieser Maßgabe wolle man in Kruft, auf Anregung der Sportvereine, die Barrierefreiheit der Sportstätten überprüfen.
Und so nahm sich dieses „Kompetenzteam“ sämtliche Sportstätten, wie auch einige öffentliche Gebäude vor. Zugang zum Gebäude, Behindertenparklätze, Bordsteine, Türeingänge, Toilettenanlagen, Pflasterbeläge, Barrierefreiheit im Gebäude – sämtliche Kriterien wurden vor Ort überprüft bzw. über eine Optimierung beraten.
Nach drei intensiven Stunden hatte man eine Reihe von Verbesserungsmöglichkeiten beraten und anvisiert, einhergehend mit der Erkenntnis,  dass Barrierefreiheit in Kruft und speziell an Krufter Sportstätten  für alle Betroffenen ein Ideal ist, dem sich die Realität jetzt sukzessive annähern sollte.Vor dem Hintergrund der Haushaltslage der Ortsgemeinde und den Möglichkeiten der Sportvereine könne man nicht  jeden Wunsch direkt umsetzen  da er mit  hohem Aufwand und hohen Kosten verbunden ist, aber man mache sich jetzt auf den Weg. Man wird bereits in 2015 mit der Umsetzung  beginnen und durch Eigenleistung und Pragmatismus von Verwaltung und Sportvereinen dafür zu sorgen, dass alle Menschen mit und ohne Behinderung und möglichst ohne fremde Hilfe die Krufter Sportstätten umfänglich nutzen können.Die Veranstaltungsserie „Einfach gemeinsam – Sport in Kruft“ geht indes weiter.

(Text http://ortsgemeinde-kruft.de/)

 


2014

Mainzer Hofsänger sorgen bei Benefizkonzert in Kruft für Begeisterungsstürme

10.000 Euro Erlös zugunsten der Inklusion behinderter Menschen im Sport

Der gute Zweck stand im Vordergrund beim Adventskonzert der Mainzer Hofsänger in der Krufter Vulkanhalle. Am Nikolaus-Tag spielte der weltberühmte Chor aus der Landeshauptstadt die stolze Summe von 10.000 Euro ein, der in vollem Umfang der Aktion „Einfach gemeinsam – Sport in Kruft 2015“ zugutekommt, einer Initiative der Ortsgemeinde Kruft, des TV und DJK Kruft mit Unterstützung des Landessportbundes Rheinland-Pfalz und weiteren Sportverbänden für gelebte Inklusion behinderter Menschen.

Wer die Mainzer Hofsänger erlebt, der verbucht diese Erfahrung meist unter der Kategorie „unvergessliche Erlebnisse“. Und genau ein solches unvergessliches Erlebnis wurde den 350 Besuchern am Vorabend des Zweiten Advent in der ausverkauften Vulkanhalle geboten. Die Hofsänger bewiesen einmal mehr, dass kaum ein Chor den Menschen aller Generationen so direkt in die Herzen singen kann. Die stimmgewaltigen Herren um Kapitän Ralf Marling begeisterten das dankbare Publikum mit ihrem voluminösen Chorklang, strahlenden Tenören und profunden Bässen. Über die Jahre hinweg haben sich die Mainzer Hofsänger ein großes und vielseitiges Repertoire angeeignet, von dem sie in Kruft einen kleinen, aber feinen Teil präsentierten. Die Palette weihnachtlicher Lieder unterschiedlicher Epochen und aus vielen Ländern der Welt reichte dabei von „Macht hoch die Tür“ über „Die Christrose“ und „Tochter Zion“ bis hin zu „Feliz navidad“ und dem Klassiker „O du fröhliche“. Ob dieses musikalischen Weihnachtsgeschenks geizten die Eifelaner nicht mit Beifall. Hellauf begeistert zeigten sich auch Rudolf Schneichel, Ortsbürgermeister von Kruft, sowie Para-Dressurreiterin Dr. Angelika Trabert, die im Rahmen der vorweihnachtlichen Veranstaltung einen bewegenden Impuls zur Inklusion gab. Für den bewegten Auftakt des Events hatte die RSG Koblenz unter Regie von Sabine Bergmann mit einem inklusiven Rollstuhltanz gesorgt.

Zusammen mit ihrem Partner Lotto Rheinland-Pfalz sind die Mainzer Hofsänger bereits seit 2007 auf einer ganz besonderen Konzertreise quer durch Rheinland-Pfalz unterwegs. Im Vordergrund der Benefizkonzerte steht dabei natürlich der „gute Zweck“. Die Ortsgemeinde Kruft sowie die beiden Krufter Sportvereine DJK und TV haben sich vorgenommen, im kommenden Jahr ein Zeichen für gelebte Inklusion behinderter Menschen im Sport zu setzen und den Sport in ihrer Region inklusiver zu machen. Mit Unterstützung zahlreicher Sportverbände (Behinderten- und Rehabilitationssport-Verband, Special Olympics Rheinland-Pfalz, Landessportbund Rheinland-Pfalz, Fußballverband Rheinland sowie Sportbund Rheinland) haben die Partner ein Programm zusammengestellt, dass sich über das komplette Jahr 2015 zieht und bislang schon 16 ganz unterschiedliche inklusive Veranstaltungen vorsieht – Das Motto: „Einfach gemeinsam - Sport in Kruft“. Mit dabei sind inklusive Turniere im Fußball, Tennis, Tischtennis oder Badminton, ein inklusiver Sportabzeichen-Tag für alle, eine Fortbildung zum Thema Inklusion im Sportverein oder auch ein Ortstermin, an dem alle Krufter Sportstätten und Hallen auf ihre Barrierefreiheit hin begutachtet werden.

Das Thema Inklusion:

Inklusion bedeutet, dass alle Menschen selbstbestimmt am gesellschaftlichen Leben teilnehmen. Das heißt: Menschen mit Behinderungen müssen sich nicht mehr integrieren und an die Umwelt anpassen, sondern diese ist von vornherein so ausgestattet, dass alle Menschen gleichberechtigt leben können – egal wie unterschiedlich sie sind. Das Ideal der Inklusion ist, dass die Unterscheidung „behindert/nichtbehindert“ keine Relevanz mehr hat. Am 26. März 2009 trat das „Übereinkommen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen“ in Kraft. Eindeutiges Ziel ist die Förderung der Chancengleichheit von Menschen mit Behinderung. Erreicht werden soll dies insbesondere auch über die selbstbestimmte und gleichberechtigte Teilnahme und Teilhabe an allen gesellschaftlichen Prozessen oder kurz gesagt über die Inklusion von Menschen mit Behinderung – und das natürlich auch im Sport.

„Foto: Peter Seydel“

Presse-/Öffentlichkeitsarbeit des Landessportbundes Rheinland-Pfalz
Rheinallee 1, 55116 Mainz * Tel.: 06131 / 2814 -141 * Fax: 06131 / 2814 – 135

pressestelle@lsb-rlp.de * http://www.lsb-rlp.de

 


Turnverein 1896 Kruft e.V.
Zur traditionellen Weihnachtsfeier zusammen mit den Frauen der Turnabteilung und den Übungsleiterinnen und Übungsleitern der Abteilungen hatte der Vorstand des TV Kruft am 1. Adventssonntag ins Vereinslokal „Zum Hirsch“ eingeladen, in diesem Jahr zur Abwechslung am Nachmittag in Form eines Adventskaffee. Vorsitzender Helmut Breitbach konnte viele Aktive begrüßen, die sich über eine reichhaltige Kuchenauswahl mit Kaffee und belegten Brötchen freuen konnten.
Mit einem besinnlichen Gedicht, vorgetragen von Rosi Büchel, stimmte sich die Gemeinschaft mit traditionellen Weihnachtsliedern auf die Weihnachtszeit und auf den Nikolaus ein, der bald darauf erschien und die Gemeinschaft mit einer besinnlichen Geschichte an das Wesentliche am Weihnachtsfest erinnerte. Natürlich hatte er auch für alle Damen kleine Christstollen mitgebracht, die er zusammen mit dem Vorstand an die Anwesenden verteilen konnte.
Anschließend stand die Ehrung von langjährigen Vereinsmitgliedern an. Waltraud Bartz erhielt für 50 Jahre Treue zum TV 1896 Kruft neben Weinpräsent und Urkunde die goldene Ehrennadel des Vereins. Vorsitzender Helmut Breitbach betonte, dass Waltraud Bartz sich schon seit Jahrzehnten im Vorstand engagiert und sich so besonders in den Dienst des TV Kruft stellt. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurde auch Alois Kleff geehrt, der neben Weinpräsent und Urkunde die silberne Ehrennadel des Vereins erhielt und dem Verein als inaktives Mitglied bereits über so lange Zeit die Treue hält.
Bei der anschließenden nicht ganz alltäglichen Weihnachtsgeschichte brachte die Chefin des 1. Vorsitzenden, Ursula Schneider, ihre Zuhörer zum Schmunzeln, als sie vorstellte, was passieren kann, wenn man an Heiligabend kein Lametta im Haus hat.
Zum Abschluss stimmte Alois „Botsch“ Kretzer noch zwei stimmungsvolle Weihnachtslieder an und mit Einbruch der Dunkelheit klang der schöne Nachmittag aus und eine erneut stimmungsvolle Weihnachtsfeier ging zu Ende.
Der Vorstand des TV 1896 Kruft e.V. dankte allen, die zum Gelingen dieses Festes beigetragen haben.


43. Wandertag des Turnverein Kruft am 10. August 2014

 Seit mehr als 40 Jahren ist der jährliche Wandertag des TV 1896 Kruft e.V. ein fester Bestandteil im Veranstaltungskalender der Ortsgemeinde Kruft und hat sich auch in seiner 43. Auflage wieder als erfolgreiche Veranstaltung des rührigen TV Kruft bewiesen.

Bereits in den frühen Morgenstunden schnürten große und kleine Wanderer aus Kruft und Umgebung ihre Wanderschuhe und begaben sich vom Krufter Waldsee aus auf die landschaftlich reizvolle Strecke mitten im Herz des Vulkanparks. Bei zunächst gutem Wanderwetter konnten die Veranstalter insgesamt 285 Natur- und Wanderfreunde von nah und fern auf die schöne Strecke durch den Krufter und Laacher Wald schicken.

Sowohl bei den beiden Verpflegungsstationen auf der wahlweise 6- oder 12 km langen Runde als auch im Start-/Zielbereich am idyllisch gelegenen Waldsee wurden die Gäste bestens versorgt. Mit Würstchen, Steaks und selbstgebackenem Kuchen sowie Kaffee und kühlen Getränken konnte das körperliche Wohlbefinden nach dem „Zieleinlauf“ schnell wieder hergestellt werden.

Am Ziel gab es wie immer die beliebte Tombola, die kaum Nieten kennt und bei der fast jeder aktive Wanderer etwas gewinnen konnte. Auch der dabei einsetzende Regen tat der guten Stimmung keinen Abbruch und auch das kostenlose Eis für die Kinder durfte nicht fehlen, das Alois „Botsch“ Kretzer wie jedes Jahr mit großer Freude verteilte.

Der Vorsitzende des TV Kruft, Helmut Breitbach, begrüßte die vielen Gäste am Waldsee und freute sich, dass die passende Mischung aus landschaftlich reizvoller Strecke im Vulkanpark, die Verpflegung unterwegs und hinterher und vor allem die familiäre und gemütliche Atmosphäre am Fuß des Krufter Ofen die Wanderfreunde aus nah und fern Jahr für Jahr anzieht. Gleichzeitig dankte er im Namen des Vorstandes den vielen Helferinnen und Helfern für den gelungenen Ablauf der Veranstaltung, die zeigt, dass die Krufter Turnfamilie auch 108 Jahre nach Ihrer Gründung treu zusammenhält. RS


Jahreshauptversammlung 2014

 

Die Jahreshauptversammlung des TV Kruft fand im Gasthaus „Zum Hirsch“ in Kruft statt. Der Vorsitzende Helmut Breitbach eröffnete die Versammlung und begrüßte die zahlreich erschienenen Mitglieder. Nach einer Schweigeminute zum Gedenken der Toten erstatteten der Vorsitzende, die Geschäftsführerin sowie der Kassierer ihre Berichte. Dabei bedankte sich Helmut Breitbach besonders für die rege Beteiligung am Wandertag und die Hilfe, insbesondere bei den einzelnen Abteilungen. Er dankte auch dem Bürgermeister und Gemeinderat für die Möglichkeit, den Waldsee als Start-und Zielpunkt nutzen zu können. Es folgten die Berichte der Abteilungen. Abteilungsleiter Fußball, Markus Klapper, berichtete über den erfolgreichen Wiederaufbau der Herrenmannschaft, den Aufstieg der 1. Damenmannschaft, die Kreismeisterschaft der B-Juniorinnen und die aktuell anstehende Spanienfahrt der B- und C-Juniorinnen.

Für die Handballabteilung erstattete Rolf Schmitt den Bericht. Bei den Handballern haben sich die Herren in der zweiten Saison ins vordere Drittel der Kreisliga gespielt. Als Ziel für die nächste Saison ist der Aufstieg geplant. Die Damen spielen ebenfalls in der Kreisliga. Des Weiteren spielen noch weibliche Jugendmannschaften und eine Alte Herrenmannschaft.

Für die Abteilung Turnen gab Turnwartin Andrea Berschbach den Bericht ab. Im vergangenen Jahr gab es das Jubiläum von Hildegard Hillesheim zu feiern, welche über 50 Jahre als Übungsleiterin tätig war. Es werden aktuell diverse Angebote im Erwachsenen- und Jugendbereich angeboten.

Den Bericht der Kassenprüfer erstattete Kassenprüfer Horst Krings. Nach diesem Bericht wurde dem Kassierer einstimmig Entlastung erteilt, genauso wie dem kompletten Vorstand.

Nunmehr stand die Neuwahl des Vorstandes an. In ihrem Amt bestätigt wurden der Vorsitzende Helmut Breitbach, die 2. Vorsitzende Marlies Hilbig, die Geschäftsführerin Hildegard Laux-West, der Kassierer Manfred Schumacher, Turnwartin Andrea Berschbach sowie die Beisitzerinnen Waltraud Bartz und Elke Pfeiffer. Als neue 2. Geschäftsführerin wurde die bisherige Beisitzerin Tanja Mayer gewählt. Jessica Polch übernimmt das Amt der Beisitzerin. Ebenfalls in seinem Amt als Kassenprüfer wurde Horst Krings wiedergewählt. Neuer 2. Kassenprüfer ist Gerd Schüller. Ergänzt wird der Vorstand durch die Abteilungsleiter Markus Klapper und Uwe Büchel.

Nach der Vorstandswahl wurde noch über die geplante Satzungsänderung abgestimmt. Nach einstimmiger Zustimmung wird in der Satzung der Punkt „Ehrenamtspauschale“ aufgenommen.


2013

Zur traditionellen Jahresabschlussfeier zusammen mit den Frauen der Turnabteilung und den Übungsleiterinnen und Übungsleitern der Abteilungen hatte der Vorstand des TV Kruft am Freitagabend vor dem 1. Adventssonntag ins Vereinslokal „Zum Hirsch“ eingeladen. Vorsitzender Helmut Breitbach konnte viele Aktive begrüßen, die sich über eine stimmungsvolle Veranstaltung und ein geschmackvoll zubereitetes Abendessen freuen konnten. 

Mit einem besinnlichen Gedicht und traditionellen Weihnachtsliedern stimmte sich die Gemeinschaft auf die bevorstehende Weihnachtszeit ein. Ein musikalisches Highlight boten anschließend Alois (Botsch) Kretzer und seine Enkelin Eileen, die mit instrumentaler Begleitung bekannte Weihnachtslieder sangen.

Nach dem guten Essen stand die Ehrung von langjährigen Vereinsmitgliedern an. Neben Elisabeth Uenzen wurden Markus Klapper, Bernd Bourquain und Marco Zedda für 25 Jahre ausgezeichnet, Frau Anni Kremer erhielt die Ehrennadel für 50 Jahre Treue zum TV Kruft.

Anschließend wurde auch dem 1. Vorsitzenden Helmut Breitbach von seiner Stellvertreterin Marlies Hilbig neben Weinpräsent und Urkunde die goldene Ehrennadel des Vereins für 50 Jahre Treue zum TV 1896 Kruft überreicht. Rolf Schmitt, langjähriger Mitspieler, Freund und Vorstandskollege bei den Handballern, stellte in der sportlichen Vita des Jubilars den Zusammenhang mit bedeutenden geschichtlichen Ereignissen her und lobte abschließend insbesondere sein großes Engagement. Obwohl H. Breitbach bereits seit einigen Jahren nicht mehr in Kruft lebt, ist er seinem TV als 1. Vorsitzender dennoch treu geblieben.

Derartige Jubiläen werden immer seltener und diese ausdauernde Vereinstreue ist leider nicht mehr alltäglich. In der Ansprache des Vorstands war zu hören, dass der TV Kruft sehr stolz ist, dass er etliche dieser treuen „Langläufer“ in seinen Reihen hat.

Mit einem weiteren gemeinsam gesungenen Lied stimmte sich die Gemeinschaft danach auf den Nikolaus ein, der bald darauf erschien und dem TV Kruft und seinen Sportlerinnen und Sportlern mit gekonnten Versen alles Gute für die Zukunft wünschte. Natürlich hatte er auch für alle Damen eine Kleinigkeit mitgebracht, die er an die Anwesenden verteilen konnte.

Am späten Abend klang die schöne Veranstaltung aus und eine stimmungsvolle Weihnachtsfeier ging zu Ende.

Der Vorstand des TV 1896 Kruft e.V. dankt allen, die zum Gelingen dieses Festes beigetragen haben, ganz herzlich und wünscht jetzt schon ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

 


 

Herrliches Wetter und zufriedene Gesichter 11.08.2013


Der vom Krufter Turnverein ausgerichtete Wandertag hielt einmal mal mehr, was er nunmehr seit 42 Jahren verspricht. Dem Wanderfreund aus nah und fern wurde am vergangenen Sonntag eine traumhaft schöne Wanderstrecke über die Höhenzüge der Pellenz und des angrenzenden Laacher Sees geboten. Ausgehend vom idyllisch gelegenen Krufter Waldsee konnte der Wanderer zwischen einer 6 km und einer 12 km Route, ganz nach Leistungsvermögen, wählen. Die sehr gut ausgezeichneten Wanderwege wurden in diesem Jahr erstmals mit einem Vereins- und naturgebundenen Quiz für die jungen Wanderfreunde versehen. So mussten nicht nur Blätter den Bäumen zugeordnet oder Tierspuren erkannt werden, es wurde allgemein für Unterhaltung und Kurzweil gesorgt. An diesem Wochenende sollte einfach alles stimmen, bei herrlichem Wetter und idealen Temperaturen konnten sich die Wanderfreunde das vollbrachte Tagwerk im Zielbereich am Krufter Waldsee versüßen. Ob Kaffee und selbstgemachter Kuchen oder doch eher deftig mit saftigem Steak oder leckeren Bratkartoffeln, seitens des Turnvereins war bestens vorgesorgt. Alois "Botsch" Kretzer verstand es, wie schon die Jahre vorab, die jüngsten Wanderer für das hervorragende Eis der Firma Lung zu begeistern. So konnten alle Gäste in ruhiger, entspannter Lage einen herrlichen Tag in freier Natur verbringen und sich in vielen Gesprächen miteinander austauschen. Auffallend erfreut zeigte sich der Vorsitzende des Trunverein Kruft, Helmut Breitbach und seine Vorstandskollegen, von der stetig steigenden Anzahl der jüngeren Teilnehmer, die selbstverständlich auch für ihre "Mühen" mit einer Prinzenrolle bedacht wurden. Es ging schon in die Nachmittagsstunden, als Helmut Breitbach die finale Verlosung eröffnete, die von Manfred Schumacher mit viel Geschmack zusammen gestellt wurde. Alle Wanderfreunde hatten sich mit ihrer Startmarke ein Gewinnlos für diese Tombola gesichert. Ob eine gute Flasche Wein, ein Korb voll Obst, ein Päckchen Würstchen oder Sack Bratkartoffeln "zum Selberbauen", es gab wohl kaum einen Wanderfreund, der sich an diesem Tag nicht zu den Gewinnern zählen konnte. Und so bedankte sich Helmut Breitbach in seiner Nachlese nicht nur bei den Gästen und Wanderern für ihren Zuspruch zu einem tollem Event und einem wunderschönen Tag, sondern auch bei seinen zahlreichen Helfern aus dem Hauptvorstand und den Abteilungen des Krufter Turnvereins, die einmal mehr gezeigt haben, was gesunde Vereinsarbeit für den Verein und die Gesellschaft bedeutet.


2012

 Der Turnverein 1896 Kruft e.V. trauert um

   Antonella Bollonia *05.09.1969

   und ihre Söhne Salvatore und Aurelio

22.11.2012

 Antonella gehörte seit 2007 dem Hauptvorstand des Turnvereins an.

 Hier vertrat sie nicht nur die Interessen ihrer Turnabteilung, sondern wirkte auch aktiv an der Gestaltung und der Ausrichtung unseres  Vereins mit. Wir haben eine gute und engagierte Freundin verloren, sind traurig und  fassungslos und werden Antonella und ihren Kindern ein bleibendes Andenken bewahren.


41. Wandertag des Turnverein Kruft am 12. August

Seit mehr als vier Jahrzehnten ist der jährliche Wandertag des TV 1896 Kruft e.V. ein fester Bestandteil im Veranstaltungskalender der Ortsgemeinde Kruft und hat sich auch 2012 wieder als erfolgreiche Veranstaltung des rührigen TV Kruft bewiesen.

Bereits frühmorgens schnürten große und kleine Wanderer aus Kruft und Umgebung ihre Wanderschuhe und begaben sich vom Krufter Waldsee aus auf die landschaftlich reizvolle Strecke mitten im Herz des Vulkanparks. Bei gutem Wanderwetter konnten die Veranstalter zahlreiche Natur- und Wanderfreunde von nah und fern auf die schöne Strecke durch den Krufter und Laacher Wald schicken.Sowohl bei den beiden Verpflegungsstationen auf der wahlweise 6 oder 12 km langen Runde als auch im Start-/Zielbereich am idyllisch gelegenen Waldsee wurden die Gäste bestens versorgt. Mit Würstchen, Steaks und selbstgebackenem Kuchen sowie Kaffee und kühlen Getränken konnte das körperliche Wohlbefinden nach dem »Zieleinlauf« schnell wieder hergestellt werden.

Am Ziel gab es wie immer die beliebte Tombola, die wenig Nieten kennt und bei der fast jeder aktive Wanderer etwas gewinnen konnte. Natürlich durfte auch das kostenlose Eis für die Kinder nicht fehlen, das Alois »Botsch« Kretzer wie jedes Jahr mit großer Freude verteilte.

Der Vorsitzende des TV Kruft, Helmut Breitbach, begrüßte die vielen Gäste am Waldsee und freute sich, dass die gelungene Mischung aus landschaftlich reizvoller Strecke mitten im Vulkanpark, das gute Wetter, die Verpflegung unterwegs und hinterher und vor allem die familiäre und gemütliche Atmosphäre am Fuß des Krufter Ofen die Wanderfreunde aus nah und fern über so viele Jahre anzieht. Gleichzeitig dankte er im Namen des Vorstandes den vielen Helferinnen und Helfern für den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung, die zeigt, dass die Krufter Turnfamilie auch nach über 100 Jahren treu zusammenhält.
[R.Schmitt]


Jahreshauptversammlung 2012

Bei der Jahreshauptversammlung des TV 1896 Kruft e.V. am 23. März stand neben den Berichten der einzelnen Abteilungen auch die Entlastung des Kassierers auf dem Programm.

Nach Ehrung der verstorbenen Vereinsmitglieder wurden die Berichte des Vorsitzenden, der Geschäftsführerin, der Abteilungen Fussball, Handball und Turnen und des Kassierers vorgetragen. Die stellvertretende Vorsitzende Marlies Hilbig, die in Abwesenheit des 1. Vorsitzenden die Leitung der Jahreshauptversammlung übernommen hatte, dankte in ihrem Bericht ganz besonders den vielen Helfererinnen und Helfern beim Jubiläums-Wandertag des TV sowie allen Aktiven im Verein, die in irgendeiner Form zum erfolgreichen Wirken des TV Kruft beitragen.

Kassenprüfer Horst Krings bescheinigte in seinem Bericht die äußerst korrekte und vorbildliche Führung der Vereinsfinanzen und empfahl der Versammlung die Entlastung des Kassierers. Diese wurde einstimmig bei einer Enthaltung erteilt. Horst Krings dankte im Anschluss Kassierer Manfred Schumacher, der dieses Amt seit nunmehr mehr als 50 Jahren inne hat und dafür im Jahr 2011 besonders geehrt wurde, im Namen aller Vereinsmitglieder für seine nach wie vor hervorragende und nachhaltige Arbeit.

Die stellvertretende Vorsitzende dankte abschließend der Versammlung für den harmonischen Verlauf und wünschte sich die Fortsetzung der fruchtbaren und aktiven Zusammenarbeit im Vorstand und mit den Abteilungen.


2011

Mutter und Kind auf Piratenfahrt

Die Abteilung Turnen des TV Kruft hatte die Mutter und Kind Gruppe eingeladen. Mit Privat-Pkws ging es nach Neuwied ins Piratenland.

Nach der Begrüßung von Maskottchen "PIRI" der Piratenbär enterte die Pampersriege sofort  die vielen Angebote. Klettergerüst, Hüpfburg oder Trampolin überall sah und hörte man TV-Kinder. 

Zwischendurch wurde sich bei Kakao, Tee, Saft, Kuchen und Gebäck gestärkt.

Die Betreuerinnen Michaela und Angelina und die Mamas und Papas sorgten hervorragend für das leibliche Wohl.

Und müde ging es nach einem schönen Tag wieder nach Hause.

 

 

Adventskaffee der Turnfrauen

Zur traditionellen Weihnachtsfeier zusammen mit den Frauen der Turnabteilung und den Übungsleiterinnen und Übungsleitern der Abteilungen hatte der Vorstand des TV Kruft am 1. Adventssonntag ins Vereinslokal „Zum Hirsch“ eingeladen, in diesem Jahr zur Abwechslung am Nachmittag in Form eines Adventskaffee. Vorsitzender Helmut Breitbach konnte viele Aktive begrüßen, die sich über eine reichhaltige Kuchenauswahl mit Kaffee und belegten Brötchen freuen konnten.

Mit einem besinnlichen Gedicht, vorgetragen von Antonella Bollonia, stimmte sich die Gemeinschaft mit traditionellen Weihnachtsliedern auf die Weihnachtszeit und auf den Nikolaus ein, der bald darauf erschien und dem TV Kruft und seinen Sportlerinnen und Sportlern mit gekonnten Versen alles Gute für die Zukunft wünschte. Natürlich hatte er auch für alle Damen eine blumige Kleinigkeit mitgebracht, die er zusammen mit dem Vorstand an die Anwesenden verteilen konnte.

Anschließend stand die Ehrung von langjährigen Vereinsmitgliedern an.

Hildegard Hillesheim und Horst Krings erhielten für 50 Jahre Treue zum TV 1896 Kruft neben Weinpräsent und Urkunde die goldene Ehrennadel des Vereins. Vorsitzender Helmut Breitbach bedauerte, dass drei weitere Jubilare leider aus persönlichen Gründen nicht an der Feier teilnehmen konnten und versprach, die Auszeichnungen für Waltraud und Reiner Barz sowie für Herbert Reiff durch den Vorstand persönlich zu überbringen.

Im Anschluss wurde Manfred Schumacher für 60 Jahre Vereinsmitgliedschaft und 50 Jahre als ehrenamtlicher Kassierer mit der Ehrenurkunde des TV 1896 Kruft e.V. ausgezeichnert. Derartige Jubiläen werden immer seltener und diese ausdauernde Treue zu ein und demselben Verein ist leider nicht mehr alltäglich. In der Laudatio war zu hören, dass der TV Kruft sehr stolz sein kann, dass er gleich sechs solcher „Langläufer“ in seinen Reihen hat.

Eine besondere Auszeichnung erhielt noch der „Eismann“ des TV Kruft. Alois Kretzer, in Kruft und Kretz besser bekannt als „Botsch“, unterstützt den Verein seit vielen Jahren beim Wandertag mit seiner Eisbox, die von kleinen und großen Leckermäulern sehr geschätzt wird.

Mit Einruch der Dunkelheit klang der schöne Nachmittag aus und eine stimmungsvolle Weihnachtsfeier ging zu Ende. 

Der Vorstand des TV 1896 Kruft e.V. dankt allen, die zum Gelingen dieses Festes beigetragen haben, ganz herzlich und wünscht jetzt schon ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.


Turnverein Kruft bedankte sich bei seinen Wanderfreunden

Trotz der misslichen Wetterlage fanden sich viele Teilnehmer aller Altersklassen am 14. August 2011 zum traditionellen Wandertag des Krufter Turnverein ein. Der Wandertag feierte in diesem Jahr sein 40. Bestehen. Der Vorstand des Turnvereins hatte im Vorfeld diesem runden Ereignis Rechnung getragen und im Vergleich zu den bestens besuchten Vorjahren den diesjährigen Start- und Zielpunkt an den malerisch gelegenen Krufter Waldsee verlagert. Über die dadurch leicht veränderte Streckenführung wurden den wanderfreudigen Mitgliedern und Freunden der Natur ein toller Überblick über die Pellenz und, sofern die große Wanderstrecke gewählt wurde, auch über den Laacher See geboten. Leider trafen in diesem Jahr die Wettervorhersagen auf den Punkt und zur besten Startzeit meldeten sich nicht nur die Starter, sondern auch die ersten Schauer an. Und doch wichen aus Sicht der Verantwortlichen um ihren Vorsitzenden Helmut Breitbach schnell die Sorgen, denn die Wetterlage schockte viele Wanderfreunde nicht und sie beteiligten sich gutgelaunt und wohlgemut, so dass gegen Mittag weit über zweihundert Wanderer gezählt wurden.

Der Turnverein bedankte sich bei ihnen und reichte jedem zum 40. Wandertags-Jubiläum einen Traubensaft. Selbstverständlich war für das weitere leibliche Wohl ebenfalls bestens gesorgt und so konnten sich die Teilnehmer bei einem leckeren Würstchen, einem saftigen Steak oder einem guten Stück Kuchen in gemütlicher Runde zusammensetzen. Die ein oder andere Erinnerung wurde ausgetauscht und mit dem Eintreffen der letzen Wanderer der Tombola entgegengeblickt.

Manfred Schumacher, der die Tombola erneut reichhaltig gestalten konnte, durfte sich an diesem Tag besonderer Glückwünsche erfreuen. Helmut Breitbach ehrte ihn für seine außergewöhnlichen Verdienste für den TV Kruft. Manfred Schumacher zeichnet sich seit nunmehr fünfzig Jahren für die Finanzen des Vereins aus. Eine wahrlich nicht alltägliche Verbundenheit zum Ehrenamt und zu seinem Verein.

Die abschließende Tombola brachte für jeden Teilnehmer einen Preis hervor. Ob jung oder alt hatte der TV Kruft für alle Teilnehmer ein passendes Präsent parat. Ob ein Pflaumenkuchen zum selber bauen, eine gute Flasche Wein, Obst, Kaffee oder etwas Süßes, die Palette war reich gehalten.

Die nachwachsenden Wanderer durften sich zusätzlich noch bei Alois "Botsch" Kretzer mit einer kühlen Erfrischung aus der Waffel für den Heimweg stärken und so fand der vierzigste Wandertag des TV Kruft einen gelungenen Ausklang. Der Vorstand bedankte sich bei seinen wetterfesten Wanderfreunden, Gönnern und Helfern für die fröhlichen Stunden und hofft auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.


 50 Jahre Ehrenamt - Manfred Schumacher führt seit dem Jahr 1961 die Finanzen des TV Kruft

Ein Jubiläum der ganz besonderen Art und deutschlandweit sicher auch noch ein äußerst seltenes dazu hat der TV 1896 Kruft e.V. in diesen Tagen zu würdigen.

Manfred Schumacher, der erste Kassierer des Turnvereins, bekleidet dieses Amt nunmehr seit einem halben Jahrhundert und stellt sich somit seit 50 Jahren freiwillig in den Dienst des Vereins. Siebenmal wechselten in diesem Zeitraum die Vorsitzenden, doch der 1. Kassierer blieb immer derselbe .  

Rekorde im Ehrenamt scheinen in der Familie zu liegen, hatte doch bereits Manfred Schumachers Vater Peter den TV Kruft von 1920 bis 1961 insgesamt über 41 Jahre als Vorsitzender und Kassierer durch alle Höhen und Tiefen geführt.

Mit nunmehr 71 Jahren, die man dem rüstigen Pensionär kaum glauben mag, ist Manfred Schumacher eine tragende Säule des TV Kruft. Seit seinem 21. Lebensjahr führt er die Kasse des Vereins und sorgt stets mit Weitblick und großer Erfahrung dafür, dass das finanzielle Fundament des Vereins zukunftsträchtig und nachhaltig gesichert ist. Noch nie gab es Anlass zu Beanstandungen und ungezählte Kassenprüfungen, regelmäßig auch durch das Finanzamt, führten immer nur zu der Bestätigung, dass die Vereinskasse des TV Kruft tadellos geführt wird. Dies sagt eigentlich alles über die hervorragende Arbeit von Manfred Schumacher.   

Wer ehrenamtlich tätig ist, hat regelmäßig drei Lebensbereiche in Einklang zu bringen: den Beruf, die Familie und das Ehrenamt. Wenn die Balance zwischen diesen Lebensbereichen stimmt, entsteht persönliche Zufriedenheit, die eine der Grundvoraussetzungen darstellt, um freiwillig über einen so langen Zeitraum nebenbei noch für andere „da zu sein“. Manfred Schumacher hat es über all die Jahre verstanden, diese Balance zu halten, um auch seine Familie und sein berufliches Umfeld nicht zu vernachlässigen. Diese Form der Freiwilligenarbeit für andere, die Manfred Schumacher nunmehr seit einem halben Jahrhundert leistet, ist gerade für Sportvereine
unverzichtbar, unersetzlich und letztlich auch unbezahlbar.

Und aus genau diesem Grund sind der Vorstand des TV Kruft, die Abteilungen sowie alle aktiven und inaktiven Vereinsmitglieder ihrem 1. Kassierer Manfred Schumacher zu großem Dank verpflichtet und gratulieren von ganzem Herzen für dieses außergewöhnliche und im TV Kruft bisher und wohl auch zukünftig einmalige Jubiläum.

RS


Jahreshauptversammlung 2011 des TV Kruft 1896 e.V.

 

Helmut Breitbach eröffnete die Jahreshauptversammlung des TV Kruft 1896 e.V. am 8. April um 20 Uhr im Gasthaus "Zum Hirsch" in Kruft und bedankte sich für das Erscheinen der Mitglieder.
Nach Ehrung der verstorbenen Vereinsmitglieder wurden die Berichte des Vorsitzenden, der Geschäftsführerin, der Abteilungen Fussball, Handball und Turnen und des Kassierers vorgetragen.

Horst Krings als Kassenprüfer bescheinigte dem Kassenwart eine hervorragende Arbeit und beantragte die Entlastung des Kassierers, welche einstimmig erteilt wurde. Nachdem auch dem übrigen Vorstand Entlastung erteilt war, übernahm Horst Krings als Wahlleiter die Neuwahl des Vorstandes Alle wählbaren Posten wurden wieder mit den gleichen Personen besetzt.

Helmut Breitbach dankte allen Anwesenden für das entgegengebrachte Vertrauen und schloss die Versammlung mit einem "Gut Heil".

 


TV Kruft brachte die Sonne nach Kruft

Schon seit vielen Jahren nimmt unser Turnverein am Veilchendienstagszug teil. 
Früher waren wir mit Wagen und Fußgruppen beteiligt. Eine Zeitlang übernahmen die Handballer die Organisation.
Seit ca. 1993 geht eine gemischte Gruppe als reine Fußgruppe aller Abteilungen mit. Hildegard Laux West übernimmt die Anmeldung und kümmert sich um die Zuteilung von Wurfmaterial. Alexa Derks übernimmt die Planung der Kostüme vom Stoff bis zum Zubehör und näht einen großen Teil.  

 Es wäre richtig toll, wenn wir 2013 mal wieder eine Gruppe von 40 Leuten wären

   

Veilchendienstagszug  in Kruft

 

TV Helau

 


2010

Besinnlich den Advent eingeläutet

Am 26.11.2010 lud der Hauptvorstand des TV Kruft traditionell zur Weihnachtsfeier. Außer den zahlreich erschienenen Damen der Turnabteilung, unter ihrer Abteilungsleiterin Andrea Berschbach, begrüßte der 1. Vorsitzende Helmut Breitbach auch die Ehrengäste und Abteilungsvorstände der Abteilungen Handball und Fußball. Nach einer kurzen Ansprache wurde im Gasthaus „Zum Hirsch“ reichhaltig aufgetragen.

In gemütlicher Runde wurde lebhaft diskutiert, ehe Helmut Breitbach verdiente Mitglieder des Vereins zur Ehrung bat. Hierbei ging der Dank für 25-jährige Mitgliedschaft und die Ehrennadel in Silber an Inge Görg und Paul Zieglowski. Auf eine 50-jährige Vereinszugehörigkeit konnten an diesem Abend Dietmar Wrasse und August Helbing zurückblicken. Sie erhielten als kleine Anerkennung ein Weinpräsent zur Ehrennadel in Gold.

Helmut Breitbach verband seine Gratulationen gekonnt mit dem eigenen Lebensweg und dankte allen sportbegeisterten Mitgliedern des Turnvereins. Besonders wollte er auch die inaktiven Mitglieder erwähnen, auch sie stellen eine wichtige Säule, ohne die die Vereinsarbeit nicht zu leisten wäre.

Abschließend, und auch dies ist schon Tradition, erfreuten sich die Anwesenden über den Besuch des Nikolauses, der in seiner Rede die Eindrücke des letzten Jahres Revue passieren ließ. Jedes Mitglied wurde von ihm mit einem leckeren Präsent bedacht.Harmonisch ging der Abend dem Ende entgegen.

Der Turnverein Kruft bedankt sich bei seinen Mitgliedern und wünscht an dieser Stelle eine besinnliche Weihnachtszeit, ein frohes Fest und ein tolles Jahr 2011. Auf ein Wiedersehen in diesem.


Gutes Wetter lockte viele Besucher zum Wandertag 2010

Der jährliche Volkswandertag des TV 1896 Kruft e.V. ist schon bald vier Jahrzehnte ein fester Bestandteil im Veranstaltungskalender der Ortsgemeinde Kruft. Am 3. Sonntag im August um Punkt sieben Uhr in der Frühe fanden sich die ersten Wanderer am TV Jahn -Platz am Fuß des Krufter Ofens ein und machten sich auf die 6 und 12 km lange Runde. Bei idealem Wanderwetter marschierten in diesem Jahr mehr Wanderer denn je durch den Krufter und Laacher Wald. Die mit Abstand größte Gruppe stellten wieder einmal die Handballkinder des TV Kruft und einige Nachwuchs-Handballer schafften sogar die große Runde. Erfreulich, dass wieder viele Gäste aus der Umgebung am Wandertag teilnahmen. Dies zeigt, dass die traditionelle Veranstaltung des TV Kruft auch über die Gemeindegrenzen hinweg bekannt und beliebt ist.

Fleißige Helferinnen und Helfer aus allen Abteilungen des Vereins hatten zusammen mit dem Vorstand am TV Jahn - Platz alle Hände voll zu tun, um die mehr als 270 hungrigen und durstigen Gäste zu versorgen. Würstchen, Steaks und selbstgebackener Kuchen sowie Kaffee und kühle Getränke sorg-ten schnell wieder für körperliches Wohlbefinden. Zum Abschluss gab es die alljährliche Tombola, die keine Nieten kennt und bei der jeder aktive Wanderer etwas gewinnt. Der Vorsitzende des TV Kruft, Helmut Breitbach, bedankte sich bei allen Gäs-ten für ihr Kommen sowie bei den vielen Helferinnen und Helfern, ohne die die Durchführung dieser Veranstaltung nicht möglich wäre. Ein besonderer Gruß galt dem Bürgermeister der Verbandsgemeinde Klaus Bell, Bürgermeister Rudolf Schneichel sowie dem 1. Beigeordneten Otmar Luxem, die den TV Kruft seit vielen Jahren unterstützen. Am späten Nachmittag waren sich alle einig, dass der Wandertag des TV Kruft nicht nur dank des guten Wetters auch in diesem Jahr ein voller Erfolg war. (R.Schmitt)


 

Jahreshauptversammlung 2010

Am 19.03.10 ab 20.00 Uhr fand die Jahreshauptversammlung des TV Kruft 1896 e.V. im Gasthaus Zum Hirsch in Kruft statt. Nach Gedenken der verstorbenen Vereinsmitglieder wurden die Bereichte des Vorsitzenden, der Geschäftsführerin und der Abteilungen vorgetragen.

Highlights des vergangenen Jahres waren der Wandertag und die Weihnachtsfeier der Turnabteilung. Im Rahmen der Verbandsgemeindeehrung wurden 3 Mannschaften der Abteilung Fußball für hervorragende sportliche Leistungen geehrt.

Fußball:die Ziele sind im letzten Jahr mehr als erreicht worden, da aus den einzelnen Mannschaften 3 Meister hervorgegangen sind. Im vergangenen Jahr, sowie auch dieses Jahr fahren die B+C-Mädchen auf ein großes internationales Fußballturnier nach Spanien.

Handball:Am Spielbetrieb nehmen die Handball-Minis, eine männliche E-Jugend und eine weibliche D-Jugend teil. Eine weibliche C-Jugend soll zur neuen Saison gemeldet werden. In den älteren Jahrgängen spielt man in einer Spielgemeinschaft mit der HSV-Rhein-Nette.

Turnabteilung: der Turnbetrieb läuft regelmäßig und problemlos und am 15. April startet dieses Jahr eine neue Turngruppe für Kinder ab 3 Jahren.

Kassenprüfer Horst Krings erklärte, dass die Kassenprüfung am 16.03.10 stattgefunden habe und die Kasse vom Kassierer überaus korrekt geführt wird. Dem Kassierer wurde einstimmig Entlastung erteilt.

Unter dem Punkt Verschiedenes teilte Helmut Breitbach mit, dass bei der Verbandsgemeindeehrung 2009 Herbert Stockdreher den Ehrenpreis erhalten habe. Die Sitzung wurde um 20.45 Uhr mit einem „Gut heil“ geschlossen.


 

 

2009

Harmonischer Jahresausklang bei den Turngruppen des TV Kruft

   

Sportkreisvorsitzender Ottmar Luxem li. und 1. Vorsitzender Helmut Breitbach re. ehren für 25 Jahre Vereinszugehörigkeit:

Angela Krötz, Dorothee und Gerhard Weis
 

Der Nikolaus hatte für jeden eine Kleinigkeit mitgebracht

Zur traditionellen Weihnachtsfeier mit den Frauen der Turnabteilung und den Übungsleiterinnen und Übungsleitern der Abteilungen hatte der Vorstand des TV Kruft am Freitag, den 27.11.2009 ins Vereinslokal „Zum Hirsch“ eingeladen.

Dort konnten viele Aktive begrüßt werden, die sich zunächst über ein hervorragend zubereitetes Menü freuen konnten. Bald darauf erschien der Nikolaus und wünschte dem TV Kruft und seinen Sportlerinnen und Sportlern alles Gute für die Zukunft. Natürlich hatte er für alle Damen eine Kleinigkeit mitgebracht, die er zusammen mit dem Vorstand an die Anwesenden verteilen konnte.

Anschließend stand die Ehrung langjähriger Vereinsmitglieder an. Für 25-jährige Treue zum TV wurden Angela Krötz, Dorothee und Gerhard Weis geehrt. Und erhielten neben Weinpräsent und Urkunde auch die silberne Ehrennadel des Vereins.

Mit einer reichlich bestückten Tombola, klang der Abend aus und eine schöne stimmungsvolle Weihnachtsfeier ging gegen Mitternacht zu ende.

Der Vorstand des TV 1896 Kruft e.V. dankt allen, die zum Gelingen diese Festes beigetragen haben ganz herzlich und wünscht jetzt schon ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2010.


 

TV Kruft – Damenfußball Bezirksliga Mitte

Schon drei Spieltage vor Schluss stand die 1. Damenmannschaft des TV Kruft als Meister der Bezirksliga Mitte fest.

"Aufstieg in die Rheinlandliga perfekt!"


Schon drei Spieltage vor Schluss stand die 1. Damenmannschaft des TV Kruft als Meister der Bezirksliga Mitte und somit als direkter Aufsteiger in die höchste Verbandsklasse, der Rheinlandliga, fest.Mit einem niemals gefährdeten 4:0 Sieg gegen die 2. Mannschaft des Regionalligaaufsteigers VfR Niederfell wurde der Traum vom Aufstieg verwirklicht. Die letzten Spiele gegen den SV Kripp (17:0) und RW Koblenz (3:0) wurden trotz aller Feierlichkeiten noch mit souveränen Siegen zu Ende gespielt.Die Mannschaft, die in der letzten Saison den Aufstieg knapp verpasste, spielte über den gesamten Saisonverlauf eine herausragende Rolle in der Bezirksliga Mitte und stellte am Ende mit 55 Punkten und 153:9 Toren aus 20 Spielen ihre Dominanz klar heraus.Nunmehr gilt es die Mannschaft nach der Sommerpause auf die schwierige Aufgabe in der Rheinlandliga einzustellen. Das Saisonziel kann nur der Klassenerhalt sein.Für diese Aufgabe wird die junge Mannschaft um Trainer Torsten Mayer punktuell mit Spielerinnen verstärkt werden, die schon höherklassig gespielt haben.Ebenso sollen weitere junge Spielerinnen aus dem Kader der U-16 Juniorinnen, die in dieser Saison die Meisterschaft in der Landesliga West einfahren konnten, an die Mannschaft herangeführt werden.Die Mannschaft soll sich finden und auf Dauer ein fester Bestandteil der Rheinlandliga werden.Schon jetzt freut man sich auf den Vergleich mit dem direkten Nachbarn, der SG 99 Andernach, die in dieser Saison mit einem furiosen Schlussspurt den Klassenerhalt sichern konnte.An dieser Stelle bedanken sich die Spielerinnen und Verantwortlichen des TV Kruft bei den treuen Fans für die zahlreiche und lautstarke Unterstützung während den Spielen. Ebenfalls geht ein an Dank an alle Sponsoren der Mannschaft.[Torsten Meyer]


TV Kruft   38. Wandertag Sonntag, 23. August

 

 

Zum 38. Mal in ununterbrochener Folge hatte der

 

 

 

Turnverein Kruft die Wanderung "Rund um den Krufter Ofen" vorbereitet. Früh am Morgen waren viele freiwillige Helfer auf den Beinen um die Strecken nochmals abzugehen, übersichtlich auszuschildern, mit dicken Kreidepfeilen die richtige Richtung anzugeben und Kontrollpunkte für die Teilnehmer einzurichten.

Am 23. August um sieben Uhr hatten sich die ersten Frühaufsteher eingefunden. Viele Familien mit Kind und Kegel, Einzelwanderer oder Gruppen machten sich auf die 6 oder 12 Kilometer lange Strecke.

Damit unterwegs keiner verloren ging wurde alle Wanderer in Startlisten eingetragen.Für Jung und Alt war der Weg durch die Natur ein Erlebnis. Im Schatten hoher Bäume und großer Zelte konnten es sich die Wanderer nach der Tour gemütlich machen. Für das leibliche Wohl hatten die Frauen und Männer des TV Kruft bestens gesorgt. Zu Kaffee und Kuchen kamen auch Besucher, die nicht mehr so gut zu Fuß sind, zum Start und Ziel auf den TV-Jahn-Platz, um es sich im Kreise der großen TV-Familie gut gehen zu lassen.


 

 

TV Kruft – Handball-Minis zu Gast beim TuS Weibern

Die Krufter Minihandballer freuen sich über ihre erfolgreiche Teilnahme beim Spielfest in Weibern.

 

Am 29.03.2009 nahmen die Mini-Handballer des TV Kruft mit einer Mannschaft (Fortgeschrittene) an einem Spielfest des TuS Weibern teil. Ort des Geschehens: Die Robert-Wolff-Halle, wo noch am Vorabend das Spitzenspiel der 2. Bundesliga Damen zwischen Weibern und Bensheim-Auerbach ausgetragen worden war. Dieses Spitzenspiel kannte am Ende zwei Sieger: den TuS Weibern und den Handballsport. Das nennt man wohl "Duplizität der Ereignisse".

Wenngleich bei den Mini-Handballern der Spaß im Vordergrund steht und die Spielergebnisse nicht zu Platzierungen führen, so darf man dem TuS Weibern für die gelungene Organisation durchaus einen Platz ganz oben auf dem Treppchen zuweisen. Von der Begrüßung der elf teilnehmenden Mannschaften um 10.25 Uhr bis zur Siegerehrung um 12.45 Uhr war der Ablauf perfekt durchgeplant.

Bei Spielzeiten von je zehn Minuten trafen bei den "Fortgeschrittenen" die Mannschaften TV Arzheim, UVS Rheintal, TV Welling, TuS Weibern und TV Kruft aufeinander; bei den "Anfängern" waren dies der TV Arzheim, der TV Oberlahnstein, der TV Welling 1 und der TV Welling 2, sowie TuS Weibern 1 und Tus Weibern 2.

Die Spiele zeigten ein sehr ansprechendes Niveau. Die ein oder andere Szene erinnerte an das erwähnte Spitzenspiel des Vortags. Kurzum: eine Werbung für den Handballsport. In der Umsetzung des Fair Play – Gedankens waren die Minis gegenüber den Großen aber deutlich im Vorteil. Ob auf oder neben dem Spielfeld (hier warteten Maltisch, Pedalos, Stelzen, Hula-Hoop-Reifen und ein Kasten-Kletterparcours) – überall sah man miteinander agierende Kinder mit Spaß am Spiel. Auch für das leibliche Wohl war durch den Veranstalter bestens gesorgt. Zum Abschluss der mit Musik untermalten Siegerehrung gab es für alle teilnehmenden Kinder Urkunden und Medaillen. So sehen Mini-Handballer und Fans dem nächsten Turnier mit großer Freude entgegen.

Lust mitzumachen? Die Mini-Handballer (Trainerin Uschi Daun) trainieren Montags in der Sporthalle Kruft von 16-17 Uhr. Kommt einfach mal vorbei und spielt mit uns. 

 


 20. März 2009  Jahreshauptversammlung  

Stehend: Andrea Berschbach, Waltraud Bartz, Marlies Hilbig, Elke Pfeiffer, Manfred Schumacher

Sitzend: Antonella Bollonia, Hildegard Laux-West, Helmut Breitbach, Uwe Büchel

 

 

Jahreshauptversammlung 2009 

Bei der Jahreshauptversammlung des TV 1896 Kruft e.V. am 20. März 2009 standen neben den Berichten der einzelnen Abteilungen auch die Neuwahlen des Vorstandes auf dem Programm. 

Nach Ehrung der verstorbenen Vereinsmitglieder wurden die Berichte des Vorsitzenden, der Geschäftsführerin, der Abteilungen Fussball, Handball und Turnen und des Kassierers vorgetragen. Der Vorsitzende dankte in seinem Bericht ganz besonders den vielen Helfererinnen und Helfern beim Wandertag des TV, die mit dazu beigetragen haben, dass  für die Renovierung der Krufter Pfarrkirche 1200 € erwirtschaftet werden konnten. Kassierer Manfred Schumacher beklagte in seinem Bericht die Tatsache, dass die Zahl der inaktiven Vereinsmitglieder kontinuierlich abnimmt und somit eine wichtige Stütze für den Verein schleichend wegbricht.

Kassenprüfer Horst Krings bescheinigte die korrekte und vorbildliche Führung der Vereinsfinanzen und beantragte die Entlastung des Kassierers, die einstimmig erteilt wurde. Nachdem auch dem übrigen Vorstand Entlastung erteilt war, übernahm Horst Krings als Wahlleiter die Neuwahl des Vorstandes.

Diese führte zu folgenden Ergebnissen:

Vorsitzender:         Helmut Breitbach                         Stv.:    Marlies Hilbig           

Geschäftsführerin:  Hildegard Laux-West                    Stv.:    Antonella Bollonia  

Kassierer:              Manfred Schumacher                    Stv.:    Nicole Geisen     

Turnwartin:           Andrea Berschbach

Beisitzer:              Waltraud Bartz, Tanja Mayer, Elke Pfeiffer (geb. Scherer)

Kassenprüfer:         Horst Krings, Reiner Bartz  

Der Vorsitzende Helmut Breitbach dankte für das Vertrauen und wünschte sich die Fortsetzung der guten Zusammenarbeit im Vorstand und mit den Abteilungen. Anschließend dankte er den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern, die den TV Kruft durch ihre Mitarbeit viele Jahre unterstützt haben.

Helmut Breitbach brachte abschließend sein Bedauern zum Ausdruck, dass nur wenige Vereinsmitglieder der Einladung zur Jahreshauptversammlung des größten Vereins in Kruft gefolgt sind. Gerade bei dieser Veranstaltung besteht die Möglichkeit, sich über die aktuelle Lage des Vereins zu informieren und seine weitere Entwicklung persönlich mitzubestimmen. Diese Gelegenheit wurde leider von rund 98 % der Vereinsmitglieder nicht genutzt. Insbesondere fühlen sich jüngere Vereinsmitglieder scheinbar nicht angesprochen, da nur ein Teilnehmer der Jahreshauptversammlung jünger als 40 Jahre war.

Rolf Schmitt


Ruut, Jeel und Blau  mir sein de Farfpött vom TV

   

Veilchendienstagszug  in Kruft

 

TV Helau

 

   


 



2008

28. November 2008       Harmonischer Jahresausklang

   
     

Zur traditionellen Weihnachtsfeier, zusammen mit den Frauen der Turnabteilung und den Übungsleiterinnen, hatte der Vorstand des TV Kruft ins Vereinslokal „Zum Hirsch“ eingeladen. Dort konnten viele Aktive begrüßt werden.

Nach einem reichlichen Essen folgten die abendlichen Programmpunkte. Die langjährigen Vereinsmitglieder Johannes Seifert und Peter Böhmer erhielten die goldene und silberne Ehrennadel des Vereins und eine Urkunde.

Der Nikolaus und sein Belzebub erschienen und bescherte alle Damen mit einer Kleinigkeit.

Mit einer reichlich bestückten Tombola klang die stimmungsvolle Weihnachtsfeier aus.


Handball

Am 26.10.2008 fand das 1. Spielfest der Handball-Minis des Jahrgangs 2000 und jünger statt. Pünktlich um 11.00 Uhr konnte der TV Kruft die Mannschaften der Vereine Rhein-Nette, Welling, Weibern und Mendig begrüßen. Die insgesamt 10 Mannschaften wurden in Gruppe A für Fortgeschrittene und Gruppe B für Anfänger eingeteilt. Jede Mannschaft durfte sich an 4 Mannschaften 10 Minuten auf den kleinen Handballfeldern an ihren Gegnern messen. In den Spielpausen konnten die Kinder auf einem Spieleparcour ihr Können unter Beweis stellen. Die 5 Stationen bestanden aus dem Teppichfliesenspiel, Zielwerfen, Slalom, Reifenlaufen und unter Hindernissen durchkrichen. Dank vieler helfender Hände und Kuchenspenden war auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Auf diesem Wege nochmals herzlichen Dank an die Mütter und Väter, die neben den Vereinsmittgliedern zum Gelingen dieses Spielfestes beigetragen haben.

 

   
     

24. August 2008    TV Kruft   37. Wandertag

1100,-- Euro für die Renovierung unserer Pfarrkirche
 

Beim diesjährigen 37. Wandertag wurden 1100,00 Euro zur Renovierung unserer Pfarrkirche durch Spenden unserer Mitglieder gesammeltDiese Summe hat die VR Bank aufgestockt.

Somit konnten 3000,00 Euro an den Verwaltungsrat der katholischen Kirchengemeinde übergeben werden.

 



Neuer Besucherrekord beim Wandertag 2008

Der jährliche Volkswandertag des TV 1896 Kruft e.V. ist schon sehr lange ein fester Bestandteil im Veranstaltungskalender der Ortsgemeinde Kruft. In diesem Jahr wird mit dem Erlös des Wandertages die Renovierung der Krufter Pfarrkirche unterstützt. Am 3. Sonntag im August um Punkt sieben Uhr in der Frühe fanden sich die ersten Wanderer am TV Jahn Platz am Fuß des Krufter Ofen ein und machten sich auf die 6 und 12 km lange Runde. Bei gutem Wanderwetter marschierten mehr Wanderer denn je durch den Krufter und Laacher Wald. Die mit Abstand größte Gruppe stellten in diesem Jahr wieder die Handballkinder des TV Kruft mit mehr als 50 Teilnehmern und die meisten Nachwuchs-Handballer schafften sogar die große Runde. Erfreulich, dass erstmals auch eine Abordnung der Plääde Spökesköpp am Wandertag teilnahm und noch beim Abbau für gute Stimmung sorgte. Dies zeigt, dass die traditionelle Veranstaltung des TV Kruft auch über die Gemeindegrenzen hinweg bekannt und beliebt ist.

Rührige Helferinnen und Helfer aus allen Abteilungen des Vereins hatten zusammen mit dem Vorstand am TV Jahn Platz alle Hände voll zu tun, um die fast 300 hungrigen und durstigen Gäste zu versorgen. Würstchen, Steaks und selbstgebackener Kuchen sowie Kaffee und kühle Getränke sorgten schnell wieder für das körperliche Wohlbefinden. Zum Abschluss gab es die alljährliche Tombola, die keine Nieten kennt und bei der fast jeder aktive Wanderer etwas gewinnt.

Der Vorsitzende des TV Kruft, Helmut Breitbach, bedankte sich bei allen Gästen für ihr Kommen sowie bei den vielen Helferinnen und Helfern, ohne die die Durchführung dieser Veranstaltung nicht möglich wäre. Ein besonderer Gruß galt Bürgermeister Rudolf Schneichel sowie dem Sportkreis-Vorsitzenden Ottmar Luxem, die den TV Kruft seit vielen Jahren unterstützen. Auch Pfarrer Missong wurde herzlich begrüßt, der sich bei allen Wanderfreunden für die Unterstützung bei der Renovierung der Pfarrkirche bedankte.

Am späten Nachmittag waren sich alle einig, dass der Wandertag des TV Kruft nicht nur dank des guten Wetters auch in diesem Jahr ein voller Erfolg war.

(R. Schmitt)

TV Kruft 1896 e.V.