Home
Der Vorstand
Turnen
Handball
weibl. E-Jugend
E-Jugend
weibl. D-Jugend
weibl. C-Jugend
weibl. B-Jugend
Damen
Herren
JSG
Fussball
Wandertag Inklusiv
Inklusion
Archiv
Geschichte
Kontakt-Formular
Kontakte
Mitglied werden
Impressum

 

 

TV Kruft besiegt Tabellenführer HSG Altenkirchen/Weyerbusch mit 7:5 (4:2)

Am 03.03.2012 verfolgten zahlreiche Zuschauer das Spitzenspiel der weiblichen Handball-E-Jugend (Jahrgang 2001 und jünger) zwischen dem gastgebenden TV Kruft und der HSG Altenkirchen/Weyerbusch.

Von Beginn an gingen beide Mannschaften sehr konzentriert zu Werke. Die Krufter hatten den besseren Start für sich und lagen bald schon mit zwei Toren in Führung. Sie kombinierten aus einer sicheren Deckung heraus und erarbeiteten sich immer wieder neue Torchancen. So wechselte man beim Halbzeitstand von 4:2 die Seiten. Wer nun glaubte, das Spiel sei zugunsten der Krufter Spielerinnen entschieden, sah sich getäuscht. Altenkirchen/Weyerbusch kam mit neuem Elan aus der Kabine und nutzte die Konzentrationsschwächen im Krufter Team gnadenlos aus. Beim Zwischenstand von 4:4 drohte das Spiel der Krufter zu kippen. Doch hier zeigte sich wieder einmal die mannschaftliche Geschlossenheit im Krufter Team. Jede Spielerin kämpfte für ihre Mitspielerinnen und dieser Einsatz wurde schließlich belohnt. Über den Kampf fand man wieder ins Spiel und am Ende hieß es 7:5 für Kruft. Damit ist der TV Kruft neuer Tabellenführer; in besonderem Maße ein Verdienst der beiden Trainerinnen Rebecca Daun und Antonia Schmitz.

Für Kruft spielten: Laetitia Prevost, Chiara Zäck, Sophie Janzen, Sophie Schumacher, Wiebke Dobisch, Anna Kibellus, Sophie Frische, Zoe Abels, Anna-Lena Blin, Franka Daun, Jule Plehwe, Marie-Sophie Weiler, Jacqueline Ungefug.

Lust mitzumachen? Die Handballer der weiblichen E-Jugend trainieren Montags in der Sporthalle Kruft von 16:00-17:30 Uhr. Kommt einfach mal vorbei und spielt probeweise mit.

TV Kruft – Handball / Leistungsklasse Weibliche E-Jugend


TV Kruft siegt im Spitzenspiel gegen TV Engers mit 12:11 (7:7)

In Kruft war Krimizeit. Tatort: Die Sporthalle Kruft. Tatzeit: 04.02.2012, 14:00 Uhr. Das Tatgeschehen?
Etwa zwei Dutzend Mädchen der Altersklasse Jahrgang 2001 und jünger (E-Jugend) aus Kruft und Engers trafen in einem Handball-Meisterschaftsspiel der Leistungsklasse aufeinander.
Der TV Engers hatte zuvor nur ein einziges Meisterschaftsspiel verloren – nämlich in der Hinrunde gegen den TV Kruft. So waren die zahlreichen Zuschauer von Anfang an einem Gefühl der gespannten Erwartung ausgesetzt.
Und diese Spannung sollte bis zum Schlusspfiff anhalten.
Beide Mannschaften starteten hoch konzentriert und bis zur Halbzeitpause gelang es keiner der beiden Mannschaften, sich entscheidend abzusetzen. Schön anzusehen war das hohe Spielniveau, die Intensität und Leidenschaft, mit der Handball gespielt wurde – bei gleichzeitiger Fairness (nicht zuletzt ein Verdienst des sehr guten leitenden Engerser Schiedsrichters). Die Führung wechselte auch nach der Halbzeit (Spielstand 7:7) ständig. Sowohl Engers als auch Kruft zeigten ein beeindruckendes Spielverständnis, so dass beiden Mannschaften der Sieg jederzeit zuzutrauen war. Die Zuschauer erlebten alles, was ein gutes Handballspiel auszeichnet. Eine packende Spielszene reihte sich an die nächste.
Kurz vor Spielende war die Anspannung allerdings so hoch, dass einzelne Zuschauer überlegten, ob nicht der Tatbestand der Körperverletzung erfüllt sei. Sie fühlten sich regelrecht körperlich misshandelt.
Die Tatverdächtigen auf Krufter Seite: neben den Trainerinnen Rebecca Daun und Antonia Schmitz, Laetitia Prevost, Wiebke Dobisch, Sophie Janzen, Anna Kibellus, Chiara Zäck, Marie-Sophie Weiler, Deliah Mehlem, Anna-Lena Blin, Franka Daun, Jule Plehwe, Jacqueline Ungefug, Sophie Schumacher.
Erst mit dem allerletzten Angriff war klar, dass die Krufter Spielerinnen das bessere Ende auf ihrer Seite hatten; sie gewannen hauchdünn mit 12:11 und ließen sich vom Publikum gebührend feiern.
Der TV Engers erwies sich als fairer Verlierer und sprach seinen Respekt aus; insgesamt von beiden Seiten eine Werbung für den Handballsport!
So erholten sich die Zuschauer recht bald von der Anspannung und ein Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Koblenz wegen Körperverletzung wurde dem Vernehmen nach nicht eingeleitet.
Lust mitzumachen? Die Handballer der weiblichen E-Jugend trainieren Montags in der Sporthalle Kruft von 16:00-17:30 Uhr. Kommt einfach mal vorbei und spielt probeweise mit.


 

 

TV Kruft siegt gegen VfL Hamm 7:5

 

Im letzten Spiel des Jahres 2011 standen sich in der Leistungsklasse der weiblichen Handball- E-Jugend (Jahrgang 2001 und jünger) mit dem TV Kruft und dem VfL Hamm am 17.12.2011 zwei bis dahin punktgleiche Mannschaften des oberen Tabellendrittels gegenüber. Beim Eintreffen der Gäste duftete es in der Krufter Sporthalle bereits nach Kaffee und Kuchen. Einer vorweihnachtlichen, besinnlichen Stimmung schien somit nichts entgegenzustehen. Ob es Geschenke geben würde, sollte sich bald zeigen.

 

Die Krufter Mädchen legten los wie die Feuerwehr. Möglicherweise steckte den Gästen noch die weite Anreise in den Gliedern. Jedenfalls führte Kruft rasch - und beim Halbzeitstand von 5:1 glaubte wohl niemand, dass es noch einmal eng werden könnte. Aber weit gefehlt. Zunehmend wurden die Gäste stärker und im gleichen Maße wirkten die Krufter Mädchen verunsichert. Die Hammer Spielerinnen fanden immer besser ins Spiel und nutzten in dieser Phase die mangelnde Konzentration der Krufter. So gelang das Umschalten von Abwehr auf Angriff auf Krufter Seite nur noch selten, einzelne Dribblings wurden übertrieben, die Laufarbeit vernachlässigt, und die Zuspiele landeten häufig beim Gegner.

 

Schließlich besann man sich aber doch noch auf die eigenen Stärken und ging wieder konzentrierter zu Werke. So wurden die Mitspielerinnen gesucht, das Spiel wieder mehr in die Breite gezogen und die Laufarbeit erhöht.

 

 

Der Lohn: ein knapper, aber verdienter Erfolg für Kruft mit dem Endstand 7:5 und ein 3. Tabellenplatz.

 

Nach dem Spiel bedankten sich die Kinder bei Ihren Trainerinnen Rebecca Daun und Antonia Schmitz für deren engagierte Trainingsarbeit mit einem kleinen Präsent.

 

Für das erfolgreiche Team des TV Kruft spielten: Chiara Zäck, Anna Kibellus, Wiebke Dobisch, Laetitia Prevost, Sophie Janzen, Sophie Frische, Anna-Lena Blin, Franka Daun, Theresa Copeland, Jacqueline Ungefug.

 

Lust mitzumachen? Die Handballer der weiblichen E-Jugend trainieren Montags in der Sporthalle Kruft von 16:00-17:30 Uhr. Kommt einfach mal vorbei und spielt probeweise mit. 


Weibliche E-Jugend

 TV Kruft – Handball / Leistungsklasse Weibliche E-Jugend

hintere Reihe von links nach rechts: Trainerin Rebecca Daun, Chiara Zäck, Laetitia Prevost, Wiebke Dobisch, Sophie Schumacher, Trainerin Antonia Schmitz

vordere Reihe von links nach rechts: Jule Plehwe, Marie-Sophie Weiler, Sophie Janzen, Anna-Lena Blin, Franka Daun, Zoé Abels, Sophie Frische
vorne liegend: Jacqueline Ungefug
 

TV Kruft siegt souverän beim Tabellenführer TV Engers (13:7)

Am 22.10.2011 reiste die weibliche E-Jugend des TV Kruft zum bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer TV Engers. Kruft, in der Leistungsklasse der weiblichen E-Jugend zu diesem Zeitpunkt erst einmal bezwungen, war gut vorbereitet. Bereits beim Einspielen der zwölf Nachwuchstalente (Jahrgang 2001 und jünger) deutete sich an, dass die Mannschaft gut drauf war. Hochmotiviert absolvierten die Spielerinnen das Aufwärm- und Trainingsprogramm vor Spielbeginn. Angesichts der flüssig vorgetragenen Spielzüge strahlten die zahlreichen Krufter Fans Zuversicht aus.

Und in der Tat, diese Zuversicht war berechtigt. Von Anfang an gingen die Krufter Spielerinnen sehr konzentriert ans Werk und ließen den Engersern während der 2 x 20 Minuten Spielzeit nicht den Hauch einer Chance. Rasch lagen sie mit vier Toren vorne und beherrschten das Spiel nach Belieben. Aus einer starken Abwehr heraus brachte man den Ball immer wieder mit schönen Kombinationen nach vorne und suchte den Abschluss. So folgte schon früh die erste Auszeit der Engerser. Am deutlichen Sieg der Krufter (13:7) sollte das nichts ändern.

Erfreulich war die mannschaftliche Geschlossenheit der Krufter Spielerinnen. Jede stellte sich in den Dienst der Mannschaft und war für die Mitspielerinnen da. Hier trägt die engagierte Arbeit der beiden Krufter Trainerinnen Rebecca Daun und Antonia Schmitz Früchte.

Lust mitzumachen? Die Handballer der weiblichen E-Jugend trainieren Montags in der Sporthalle Kruft von 16:00-17:30 Uhr. Kommt einfach mal vorbei und spielt mit uns.

  


 

 

 

TV Kruft 1896 e.V.