Weihnachtsfeier 2014

Zur traditionellen Weihnachtsfeier zusammen mit den Frauen der Turnabteilung und den Übungsleiterinnen und Übungsleitern der Abteilungen hatte der Vorstand des TV Kruft am 1. Adventssonntag ins Vereinslokal „Zum Hirsch“ eingeladen, in diesem Jahr zur Abwechslung am Nachmittag in Form eines Adventskaffee. Vorsitzender Helmut Breitbach konnte viele Aktive begrüßen, die sich über eine reichhaltige Kuchenauswahl mit Kaffee und belegten Brötchen freuen konnten.
Mit einem besinnlichen Gedicht, vorgetragen von Rosi Büchel, stimmte sich die Gemeinschaft mit traditionellen Weihnachtsliedern auf die Weihnachtszeit und auf den Nikolaus ein, der bald darauf erschien und die Gemeinschaft mit einer besinnlichen Geschichte an das Wesentliche am Weihnachtsfest erinnerte. Natürlich hatte er auch für alle Damen kleine Christstollen mitgebracht, die er zusammen mit dem Vorstand an die Anwesenden verteilen konnte.
Anschließend stand die Ehrung von langjährigen Vereinsmitgliedern an. Waltraud Bartz erhielt für 50 Jahre Treue zum TV 1896 Kruft neben Weinpräsent und Urkunde die goldene Ehrennadel des Vereins. Vorsitzender Helmut Breitbach betonte, dass Waltraud Bartz sich schon seit Jahrzehnten im Vorstand engagiert und sich so besonders in den Dienst des TV Kruft stellt. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurde auch Alois Kleff geehrt, der neben Weinpräsent und Urkunde die silberne Ehrennadel des Vereins erhielt und dem Verein als inaktives Mitglied bereits über so lange Zeit die Treue hält.
Bei der anschließenden nicht ganz alltäglichen Weihnachtsgeschichte brachte die Chefin des 1. Vorsitzenden, Ursula Schneider, ihre Zuhörer zum Schmunzeln, als sie vorstellte, was passieren kann, wenn man an Heiligabend kein Lametta im Haus hat.
Zum Abschluss stimmte Alois „Botsch“ Kretzer noch zwei stimmungsvolle Weihnachtslieder an und mit Einbruch der Dunkelheit klang der schöne Nachmittag aus und eine erneut stimmungsvolle Weihnachtsfeier ging zu Ende.
Der Vorstand des TV 1896 Kruft e.V. dankte allen, die zum Gelingen dieses Festes beigetragen haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.